Die Einzelzeiten stehen in der Detailansicht jedes Teilnehmers

Das war der 4. Sparkassen-Triathlon
in Mönchengladbach 2018

Jährlich feiert Mönchengladbach sein beliebtes Turmfest mit dem Sparkassen-Triathlon auf dem Rheydter Marktplatz. Das 3-tägige Open-Air-Event, das seit vielen Jahren von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH veranstaltet wird, zieht mit einem bunten Bühnen- und Unterhaltungsprogramm mittlerweile mehr als 120.000 Besucher aus der Region an.

Zahlreiche Aktionen und ein gelungener Mix aus Kultur und Entertainment begeistern  große und kleine Leute. Mit dabei sein werden wieder viele Rheydter Vereine und Sponsoren, die mit Stolz und Herzblut diese Tradition am Leben erhalten. Der bunte Wochenmarkt am Samstag, ein hochkarätiges Musikprogramm am Abend und viele Aktionen in der Rheydter Innenstadt laden zum Bummeln, Shoppen und Feiern ein.

Beim Sparkassen-Triathlon am Sonntag liefern sich ca. 600 Triathleten aus ganz NRW spannende Wettkämpfe in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Imposantes Highlight ist das 20 x 25 Meter große, mobile Schwimmbecken, welches auch in diesem Jahr wieder Schauplatz der Schwimmwettkämpfe und einzigartig in der Region ist. Der gesamte Triathlon wird in der Innenstadt ausgetragen und endet auf dem Rheydter Marktplatz. Jede Menge Zuschauer – auf der Tribüne und an den Wettkampfplätzen – sorgen für tolle Stimmung und sportliche Erlebnisse.

Mitmachen kann jeder - vom Einsteiger bis zum erfahrenen Sportler. Die Teilnahme ist sowohl als Einzelathlet wie auch in der Staffel möglich.

Den genauen Veranstaltungstermin für 2019 sowie die Anmeldezeiten werden Anfang 2019 hier veröffentlicht.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

 

Startunterlagen

Ausgabe der Startunterlagen: Die Zeiten folgen Anfang 2019

Die Startunterlagen sind unbedingt bei Wettkampfantritt mitzubringen: Sie beinhalten die Startnummern und einen Chip, der während des gesamten Wettkampfs am Fußgelenk getragen werden muss. Die Startnummern sind in verschiedenen Ausführungen enthalten: Diese werden zum einen als Aufkleber vorne auf den Helm geklebt und zum anderen am Sattelrohr des Fahrrads befestigt. Die große Nummer muss beim Radfahren und Laufen am Körper getragen werden. Am besten befestigt man diese Nummer an einem Gummiband, oder "Startnummernband", damit man sie drehen kann. Beim Radfahren muss die Nummer hinten und beim Laufen vorne getragen werden.

 

Wechselzone

Vor dem Start werden alle zum Wettkampf notwendigen Utensilien, wie das Fahrrad, der Helm, die Startnummer, die Laufschuhe und eventuell ein Handtuch und ein Shirt in der Wechselzone platziert. Es gibt für jede Startgruppe einen bestimmten Bereich, in dem die Fahrräder abgestellt werden können. In diesem Bereich besteht freie Platzwahl. Damit das eigene Fahrrad in der Aufregung des Wettkampfes auch wiedergefunden wird, empfiehlt es sich, die Laufwege vom Schwimmbad bis zum Wechselplatz abzugehen. Der gewählte Platz gilt für beide Wechsel. Die jeweiligen "Check-in" Zeiten (Abgabezeiten für das Fahrrad und die Wechselsachen) werden noch bekannt gegeben. Nach dem Wettkampf sollte die Abholung der Räder bis spätestens 40 Minuten nach dem eigenen Wettkampf aus der Wechselzone erfolgt sein, um den weiteren Ablauf nicht zu stören. Dazu muss die Startnummer vorgelegt werden. Diese wird dann mit der Nummer am Rad abgeglichen.

 

Staffeln

Bei den Staffeln ist ein reibungsloser Ablauf das A und O. Hier kannst Du alles geben und Teamgeist beweisen! Die Startunterlagen der Staffeln unterscheiden sich nicht von denen der Einzelstarter, da es ja für jede Disziplin einen Teilnehmer gibt. Es wird auch nur ein Zeitnahme-Chip pro Staffel ausgegeben, der im Wettkampf jeweils an den nächsten Staffel-Teilnehmer weitergegeben wird. Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, ist es am besten, wenn der Radfahrer sich schon in die Wechselzone begibt, sobald der Schwimmer zum Start geht. Der Läufer sollte sich auch schon frühzeitig am Wechselplatz aufhalten. Am Zielkanal wird es eine Stelle geben, wo sich die Staffelteilnehmer "ihrem" Läufer anschließen und gemeinsam ins Ziel laufen können.

 

Schwimmen

Da alle Schwimmwettkämpfe in einem Becken stattfinden, wird es mehrere Startgruppen geben. Ca. acht Tage vor dem Wettkampf wird die eine endgültige Starterliste veröffentlicht, auf der jeder Startnummer eine Startgruppe und ein Startzeitpunkt zugeordnet ist. Für jede Startgruppe findet ca. 15 Minuten vor dem Start eine kurze Wettkampfbesprechung am Schwimmbecken statt. Jeder sollte deshalb früh genug am Becken sein. Dort wird es einen Bereich geben, in dem sich die Startgruppen sammeln. Jeder Teilnehmer bekommt eine farbige Badekappe und eine Schwimmbahn zugeteilt. Das Tragen der ausgegebenen Badekappen ist Pflicht. Es gibt acht 25m-Bahnen für jeweils bis zu sechs Schwimmern. Gestartet wird im Wasser. Um Kollisionen zu vermeiden, sollte entgegen des Uhrzeigersinns hintereinander geschwommen werden. So bleibt in der Mitte Platz zum Überholen. Am Becken wird es für jede Bahn zwei Personen geben, die Bahnen zählen. Allerdings sollte jeder für sich selbst mitzählen, um sicherzugehen, dass auch die richtige Meterzahl geschwommen wird. Nach dem Schwimmen führt ein ca. 300m langer Weg zur Wechselzone.

 

Radfahren

In dieser Disziplin gehst Du gemeinsam mit dem Fahrrad an den Start. Am Wechselplatz angekommen, muss der Helm aufgesetzt und fest verschlossen werden. Das Tragen des Helms ist auch hier absolut verpflichtend und dient Deiner Sicherheit. Die Startnummer muss gut erkennbar hinten auf dem Rücken getragen werden. Um unnötiges Chaos zu vermeiden, muss das Rad aus der Wechselzone bis zum „Aufsteigepunkt“ geschoben werden. Beim Radfahren herrscht Windschattenverbot. Das heißt, es muss darauf geachtet werden, dass zum Vordermann mindestens ein Abstand von zehn Metern eingehalten wird. Beim Überholvorgang ist auf einen ausreichenden Abstand zur Seite von mindestens 1,50 Meter zu achten. Wenn die Radstrecke absolviert ist, zeigt ein Kampfrichter den Punkt an, wo abgestiegen werden muss. Ab diesem Punkt muss das Rad dann wieder bis zum Wechselplatz geschoben werden. Der Helm darf erst am Wechselplatz geöffnet und abgesetzt werden.

 

Laufen

Bald hast Du es geschafft! Die Laufdisziplin bildet den Abschluss im Sparkassen-Triathlon und hier könnt ihr noch einmal alles geben! Nach Abstellen des Rades wird schnell in die Laufschuhe gewechselt und ab geht es auf die Strecke. Die Nummer wird beim Laufen vorne getragen. Die Laufrunden sind bitte von jedem selbst mitzuzählen.

 

Ziel

Strike – Du hast Dich erfolgreich durch alle drei Disziplinen gekämpft! Im Ziel angekommen erhält jeder Teilnehmer eine Medaille und kann sich am Zielbuffet mit Getränken, Obst und Schoko- oder Müsli-Riegeln stärken. Die Leihchips müssen bitte wieder im Ziel abgegeben werden. Dafür steht eine entsprechende Box bereit. Die Helfer werden auch nochmal extra auf die Rückgabe der Chips hinweisen.

Bilder Sparkassen-Triathlon 2018

Wir weisen darauf hin, dass diese Fotos urhebergeschützt sind und ein Kopieren oder Downloaden nicht erlaubt ist. Fotograf Andreas Lousberg.

Rückblick

Platzierungen - bereitgestellt von mikatiming

HINWEIS

Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Ton-, Bild-,Videoaufnahmen erstellt werden können. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich damit bis auf Widerruf einverstanden. Diese hergestellten Ton-, Bild-, Videoaufnahmen werden zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränkt und unentgeltlich von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach ausgewertet und zur Bewerbung der Veranstaltung im Printbereich sowie in unseren Online- und Social Media Kanälen genutzt. Diese Nutzungsrechte dürfen – nach vorheriger Prüfung im Einzelfall durch uns – auch auf Dritte übertragen werden.

Die von uns beauftragten Fotografen sind der Öffentlichkeit gegenüber kenntlich gemacht.